Stationen
     
   
Hotel zur Hohen Lilie
Auch in Erfurt machten sich zahlreiche Firmen, städtische Einrichtungen und Privathaushalte die billige Arbeitskraft ausländischer Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen zunutze. In Erfurt waren es etwa 10-15.000 Menschen. Sie waren nicht nur in Barackenlagern untergebracht, sondern unter katastrophalen Bedingungen auch in den Hinterzimmern zahlreicher Gasthäuser, wie beispielsweise in der Hohen Lilie am Domplatz.
 
         
zurück zur Übersichtskarte
Projektgruppe "Erfurt im Nationalsozialismus" | DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. | Schillerstr. 44 | 99096 Erfurt | erfurt-im-ns@dgb-bwt.de